Canyoning und Rafting in Immenstadt

Ob für Einsteiger oder Fortgeschrittene

Unsere beliebtesten Angebote für Canyoning und Rafting in Immenstadt

Canyoning und Rafting Immenstadt

Durch Schluchten und Flüsse...

Immenstadt im Allgäu, eingerammt von Bergen und mit seiner Lage am Großen Alpsee, ist nicht nur ein bekanntes Naherholungsgebiet, sondern auch zur Ausübung der verschiedensten Sportarten beliebt bei Jung und Alt.

Besonders durch seine Schluchten, darunter die atemberaubenden Starzlachklamm und in der Nähe liegenden Breitachklamm für Freunde des im Trend liegenden Canyonings eine willkommene Abwechslung. Mit ihrer atemberaubenden Landschaft und außergewöhnlicher Natur ist die Starzlachklamm geschaffen für Einsteiger- Sport- und Extrem-Canyoning. Die Flüsse Iller und die Ostrach dagegen begeistern mit ihrem Wildwasser die Liebhaber des Raftings.

Unsere gesamten Angebote für Canyoning und Rafting in Immenstadt

{{displayValue}}

{{locationDetails}}

{{displayValue}}

{{locationDetails}}

Zurück zu den Filtern

Unterkategorien ansehen

  • Kein Inserat entspricht deinen Suchkriterien. Filter zurücksetzen
  • Immenstadt, eine Perle im Allgäu

    Oberallgäus älteste Stadt mit ihrer einzigartigen Lage, vereint Kultur, Geschichte und Natur. Von den Einwohnern liebevoll “Städtle” genannt ist seine Umgebung eine Oase für Erholungssuchende, Wanderer und Sportler.

    Insbesondere finden sich rund um Immenstadt zahlreiche Gewässer, Seen und Klammen, die eine Vielzahl an Wassersportaktivitäten anbieten. Durch das “Städtle” selbst, schlängelt sich die vom Großen und Kleinen Alpsee kommende Konstanzer Ach. Nach dem Zufluss des Hochrainebach sucht sie sich ihren Weg in die Iller.

     

    Die Iller - ein besonderes Erlebnis für das Rafting

    Östlich von Oberstdorf entspringt sie, um nach dem Zusammenfluss der Breitach, Stillach und Trettach mit ihrem Wildwasser durch das Allgäu zu fließen, bis sie rechts in die Donau mündet.

    Die Iller ist der perfekte Fluss für ein lustiges, aber auch ein aufregendes Raftingerlebnis für Familien oder als Teamevent. Stufig, über Schwellen und kleine Stromschnellen vorbei an den ufernahen Kiesbänken, fahren die Teilnehmer dieser Tour durch das schöne Illertal bis nach Immenstadt. Mit dem Ausblick auf die nördlichen Ausläufer des Alpenhauptkammes zudem ein Naturspektakel der besonderen Art. Vor allem im Frühjahr, in der Zeit der Schneeschmelze steigt der Wasserstand der Iller, so dass Rafter die geballte Kraft des Flusses genießen können.

    Neben der Iller, aber zeitlich begrenzt, ist auch ihr Zufluss die Ostrach zur Nutzung des Raftings möglich. Vorbei geht es an den 500 Jahre alten Hammerschmieden, erbaut von Kaiser Maximilian, weiter durch das Ostrachtal, bis sie nach Aufnahme des Gebirgsbaches der Starzlach in die Iller mündet.

    Ein weiterer Wassersport, der mehr und mehr an Bedeutung gewinnt, ist das Stand Up Paddling. Auf einen großen Surfbrett geht es aufrechtstehend die Iller hinunter. Je nach Wunsch stehen eine entspannte Tour oder eine sportliche Route zur Verfügung.

    Rafting auf der Iller

    Canyoning an der Starzlachklamm

    Die Starzlachklamm ist das absolute Highlight für das Canyoning. Über Jahrhunderte hat sich die Starzlach ihren Weg durch den Berg Grüten gesucht, und für den Sport des Schluchtenwanderns ein wahres Paradies hinterlassen.

    Mit verschiedenen Techniken des Canyonings, wie Abseilen, Springen und Rutschen wird die Klamm erforscht. Dabei gilt es Hindernisse wie Felsen und Wasserfälle zu überwinden. Je nach Wunsch kann zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden gewählt werden.

    Die Starzlachklamm ist der Klassiker beim Canyoning im Allgäu, jedoch ist es auch möglich an der Kobelache oder am Fugenbach diese Sportart zu betreiben.

    Die Breitachklamm - die tiefste Schlucht Mitteleuropas

    Eine weitere imposante Schlucht und als Geotop ausgezeichnet ist die Breitachklamm zwischen den Kleinwalsertal und Oberstdorf im Allgäu. Nicht weit entfernt vom Großen Alpsee bei Immenstadt hat sich die Breitach bei letzten Eiszeit während der Gletscherschmelze ihren Weg durch die Felsen gesucht.

    Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts haben die Tiefenbacher zur Förderung des Alpintourismus für Besucher zugänglich gemacht. Ein Naturschauspiel der Superlative bietet die Schlucht für das Canyoning mit ihren etwa 100 m hohen, überhängenden Felsformationen. Donnernd stürzt sich der Gebirgsbach über Felsbänke in die Tiefe und vermittelt mit seinem tosenden Wasserfällen einen einmaligen Naturgenuss.

    In unmittelbarer Nähe der Klamm gibt es viele weitere Freizeitmöglichkeiten, wie auf den Alpsee Immenstadt. Romantisch liegt er im Konstanzer Tal. Er ist nicht nur das ideale Plätzchen zum Baden, auch für den Aktivurlauber bietet er ein breitgefächertes Angebot. Durch die Tallage finden sich optimale Bedingungen für das Segeln, Windsurfen und Kitesurfen. Auch die Liebhaber des Wasserskifahrens kommen hier auf ihre Kosten.

    Wer es lieber ruhiger möchte kann sich beim Angeln oder Tretbootfahren den Tag versüßen.

    Auch der Stuibenfall im Oytal ist nicht weit entfernt von der Breitachklamm. Mit seinem 25 m hohen Wasserfall, ein beeindruckendes Naturschauspiel. Er ist ein beliebt bei Einsteiger des Canyoning. Etwas unterhalb des Plansees gelegen, bietet er mit den tiefgrünen Gumpen und kristallklaren Wasser, Abseiler mit einer Länge von 30 m und Sprüngen bis zu 8 m. Allerdings gilt auch hier die Devise: Jeder kann, doch keiner muss.

    Für Canyoning und Rafting in der Umgebung von Immenstadt gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Und für jeden Wasserliebhaber findet sich mit Sicherheit das richtige Ausflugsziel.